Ökostrom-Hosting

Nachdem mir klar wurde, was für einen Blog ich schreiben will und welchen Namen er bekommen soll, stand ich vor der Aufgabe, das richtige Webhosting-Angebot zu finden.
Glasklar: Ein Nachhaltigkeitsblog muss auf einem Server gehostet werden, der mit Ökostrom läuft. Also begab ich mich auf die Suche nach einem Webhoster, der auf 100% Ökostrom setzt.

Zur Zeit benutze ich google.de zur Online-Recherche, wie wohl die meisten von uns. Beim Googeln (z.B. “ökostrom hosting” oder “webhosting ökostrom”), fand ich eine ganze Reihe von Unternehmen, die Ökostrom-Hosting anbieten. Eine Liste der Hoster, die ich gefunden habe, findet ihr am Ende dieses Beitrags.

Ich habe mich für den Ökostrom-Webhoster Manitu entschieden. Manitu setzt auf Ökostrom der SSW Stadtwerke St. Wendel GmbH & Co. KG. Als Nachweis dient ein gültiges Ökostrom-Zertifikat, dass jedes Jahr erneuert wird (TÜV Süd Standard CMS, Zertifizierung der Erzeugung von Strom aus eneuerbaren Energien). Laut manitu stammt deren gesamter Energiebezug zu 100% aus Wasserkraft, ist frei von jeglichem “Atom-Strom” (Kernenergie) und von anderen nicht-regenerativen Energie-Quellen wie Kohle oder Erdgas, ist vollständig regenerativ und klimaneutral. Mein Nachhaltigkeits-Blog ist seit Freitag, d. 16. August online. Ich habe also noch keine großen Erfahrungen mit manitu sammeln können, aber bisher läuft alles glatt.

Weitere Ökostrom-Webhoster, die ich im Internet gefunden habe – ich denke, da ist für jeden etwas dabei:

www.hosteurope.de
… setzt auf Ökostrom Hosting und bezieht 100% seines Stroms aus regenerativen Energiequellen. Der Strom kommt aus Norwegischen Wasserkraftwerken. Leider dienen als Nachweis lediglich die in der Kritik stehenden RECS Zertifikate. Eine andere Zertifizierung weist Host Europe nicht aus.

www.webhostone.de
… bezieht im Rechenzentrum ausschließlich atomstromfreie, CO²-neutrale Energie aus regenerativen Energiequellen. Der Erwerb von Ökostrom durch das Rechenzentrum wird regelmäßig von den Stadtwerken Karlsruhe zertifiziert.

www.netroom.de
… ist ein kleiner Webhoster aus Speyer und setzt ebenfalls auf Webhosting mit Ökostrom. Der Strom kommt zu 100% von Greenpeace Energy. Greenpeace Energy gehört zu den unabhängigen Ökostromanbietern in Deutschland und setzt sehr hohe Maßstäbe an die Ökostromgewinnung. Die netroom GmbH unterstützt weitere Umweltprojekte wie den Schutz des Regenwaldes oder der Elbauenwälder.

www.greensta.de
… wird ausschließlich von Greenpeace Energy mit Strom beliefert. Laut Anbieter wird auf eine energiesparende Ausstattung des Rechenzentrums geachtet.

www.biohost.de
… aus Gießen setzt ebenfalls als kleiner Webhoster zu 100% auf den Ökostrom von Greenpeace Energy.

all-inkl.com
… Strom ist zertifiziert durch den EnergieVision e.V. und trägt das anerkannte Ökostromlabel “ok-power”. Die Vergabekriterien des Gütesiegels “ok-power” sorgen dafür, dass die mit dem Gütesiegel ausgestatteten Produkte zu einem “zusätzlichen Umweltnutzen” führen. Der EnergieVision e.V. stellt damit transparente Anforderungen für die Verwendung von Ökostrom auf. Gründungsmitglieder des Vereins sind das Öko-Institut e.V., die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. und die Umweltstiftung World Wide Fund For Nature (WWF) Deutschland.

www.hetzner.de
… setzt auf den Ökostrom der Naturenergie AG. Die Naturenergie ist ein Tochterunternehmen des Energiekonzerns EnBW. Der Ökostrom trägt eine TÜV Zertifizierung und ebenfalls das anerkannte “ok-power”-Label.

… Mit Sicherheit gibt es noch weitere nachhaltige Webhosting-Unternehmen. Ich freue mich über Kommentare und Ergänzungen und eure Erfahrungen.

Dieser Beitrag wurde unter Energie, Ökonomie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>