Deo ohne Aluminium: Nie mehr ohne Wolkenseifen-Deocreme

Ich habe vor meinem Wandurlaub zwei Deocremes von Wolkenseifen bestellt, weil ich im Internet so viel Positives davon gehört hatte. Das hatte mich neugierig gemacht, und was ist besser für eine intensive Testphase, als ein 2-wöchiger schweißtreibender Wanderurlaub. Kurzum, ich war vollkommen begeistert.

Die Deocreme Limited Edition von Wolkenseifen habe ich mir ausgesucht, weil sie NaTrue-zertifiziert ist und “warm und gleichzeitig frisch, krautig, wie eine Wiese neben einem Heuschober” riechen soll. Da kommt doch gleich Südtiroler Urlaubsstimmung auf. Ich habe geschwitzt wie ein Schwein beim Wandern, und es hat EHRLICH immer nur nach Wiese gerochen unter meinen Armen. Auch die Wander-Shirts haben nicht gemüffelt. Es war unglaublich!
Nur einmal hat das Deo versagt, da war ich schon zu Hause in meinem Alltag und hatte morgens nicht geduscht. Interessanterweise roch aber nur meine Kleidung nach Schweiß, nicht aber meine Achseln.

Wer sehr empfindliche Haut hat, sollte evtl. mit einer Deocreme ohne Duftstoffe starten: Deocreme Sensitiv Body. Diese Deocreme hatte ich mir ebenfalls bestellt, weil ich eigentlich sehr empfindlich im Achselbereich bin. Die Deocreme riecht wirklich nach nichts und ich habe sie abends nach der Sauna aufgetragen. Toll!

Warum ich nach Deos ohne Alumium suche, könnt Ihr hier nachlesen: Deo ohne Aluminium.

Dieser Beitrag wurde unter Naturkosmetik, Ökonomie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>